';
Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in
Description

Die große Freiheit. Die Möglichkeit zu tun, und zu lassen, was man will. Unbeschränkt. Sich nicht darum zu scheren, was andere denken. Frei zu sein von den Ansprüchen und Erwartungen, die andere an einen haben. Frei zu sein, von der Angst zu versagen.Die wenigsten Menschen sind so frei, und das ist wohl auch gut so. Weil der Grat zu schmal ist, um sicher auf ihm zu wandeln.

Viele träumen noch von dieser Freiheit und die Versuchung ist groß. Aber die wenigsten Menschen sind unabhängig genug, um sie wirklich zu leben. Freiheit ist einsam. Wer sind wir schon, ohne die Anderen. Wir sind ein Abbild dessen, was andere von uns denken und über uns sagen. Und alles was von uns bleibt, sind die Geschichten die man sich über uns erzählt. Und die Träume die wir andern in den Kopf gesetzt haben.  Und so begnügen wir uns mit dem Gedanken, dass wir frei sein könnten. Wenn wir wollten.

Click the icon to lock. Turn the wheel to scroll.
Lorem ipsum dolor sit amet, utinam nusquam alienum cum ei, no maluisset constituam nec. Eam omnium conclusionemque ea, alia partem consequuntur per ut. Ea has viris mandamus patrioque, vim vidit dolore accommodare ne. Purto doctus constituam qui eu, scripta qualisque has ei, id mea solum verear invidunt. Nec vidit bonorum ea, te minimum fierent sadipscing vix.
<# if ( ( is_large_view && is_fullsize_view ) || is_miro_view ) { #> <# } #>